Egli Gartenbau AG

  • Sicht auf den Schwimmteich
  • Mauer Egli Gartenbau
  • Schöne Gartenanlage
  • Gartentreppe gesäumt von einer Staudenbepflanzung
  • Gartenzubehör von der Egli Gartenbau AG Uster

Schotterkörbe

Schotterkörbe / Drahtschotterkörbe / Gabionen

Drahtschotterkörbe – auch Gabionen genannt – erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit und können vielfältig eingesetzt werden. Schotterkörbe werden vor Ort montiert, können aber auch fertig gefüllt angeliefert werden. Als Füllmaterial eignet sich fast jeder Naturstein. Die Drähte oder das Netz, die die Schotterkörbe zusammenhalten, sind feuerverzinkt und überdauern viele Jahrzehnte.

Schotterkörbe als Biotop

Genau wie Trockenmauern dienen Schotterkörbe vielen Lebewesen als Unterschlupf und Brutstätte. Für den Einsatz von Schotterkörben sprechen jedoch nicht nur ökologische und ökonomische Argumente: Sie sind auch optisch äusserst reizvoll, fügen sich harmonisch ins Landschaftsbild ein und bieten eine gute Alternative zu Schwergewichts- oder Betonmauern.

Schotterkörbe als Schwergewichtsmauer

Das Eigengewicht der Schotterkörbe ist so hoch, dass sie den Hang zu stützen vermögen.

Gabionen als Sichtschutz

Diese Gabionen sind nur 25 cm dick. Sie sind aus Stabmatten gefertigt und mit Schotter gefüllt.

Drahtschotterkörbe im Gartenbau

Drahtschotterkörbe eignen sich optimal als Stützmauern und können auch sehr gut als Sicht- und Lärmschutzwände eingesetzt werden.
Als Füllmaterial für die Schotterkörbe verwenden wir z. B. Sandstein, Alpenkalk, Jurakalk, Tessinergranit, Schwarzwaldgranit oder Porphyr.
Die Steinkörbe werden entweder vor Ort montiert und gefüllt oder fixfertig angeliefert.

Gabionen als Sichtschutzelemente

Gabionen können auch als Einzelelemente montiert werden. Sie lassen sich reizvoll mit Gehölzen, Holzsichtschutzelementen oder diversen anderen Materialien kombinieren.

Schotterkörbe mit Alpenkalk-Füllung

Diese kleinen Schotterkörbe sind als Stützmauer versetzt worden und mit Schotter gefüllt.

Drahtschotterkorb als Baumeinfassung

Elegante Lösung: Diese Solitärföhren machen sich prächtig in Ringen aus Drahtschotterkörben.

Stützmauer aus Gabionen

Gabionen eignen sich hervorragend für den Bau von Stützmauern. Solche Mauern werden auch Schwergewichtsmauern genannt, da sie durch ihr Eigengewicht die Böschung zu stützen vermögen.

Kräutergarten entlang den Drahtschotterkörben

Zwischen der Treppe und den Drahtschotterkörben gedeiht ein wunderbar duftender Kräutergarten.

Gabionenmauer extrem

Gabionenmauern eigenen sich auch, wenn man hoch hinaus will...

Schotterkörbe mit Bepflanzung

Die obere Reihe Schotterkörbe ist zurückversetzt. Der Zwischenraum ist mit Lavendel bepflanzt. Vor die Schotterkörbe sind weisse Bodendeckerrosen gepflanzt worden.

Privatsphäre dank Gabionen

In der Loungeecke dienen Galionen als Sicht- und Lärmschutz für ungestörte Stunden am Pool.

Schotterkörbe als Gartenmauer

Die Schotterkörbe stützen das Gelände hinter dem Koiteich.

Schotterkorbmauer als Lärmschutz

Gegen Strassenlärm: Schotterkörbe sind auch ideale Lärmschutzmauern.

Fertig gefüllte Gabionen

Diese Alpenkalk-Gabionen wurden bereits gefüllt angeliefert.

Sitzmauer mit Schotterkörben

Diese Schotterkorbreihe dient als Gartenmauer und kann zusätzlich als Sitzbank genutzt werden.

Schotterkörbe entlang einem Fussweg

Schotterkörbe sind schnell versetzt und eignen sich hervorragend für Gartenmauern.

Schotterkörbe als Baumeinfassung

Ästhetische Lösung: Diese Solitärföhren thronen in Schotterkörben.