Egli Gartenbau AG

  • Gartenzubehör von der Egli Gartenbau AG Uster
  • Gartentreppe gesäumt von einer Staudenbepflanzung
  • Schöne Gartenanlage
  • Mauer Egli Gartenbau
  • Sicht auf den Schwimmteich

Natursteintreppen im Aussenbereich

Natursteintreppen – zeitlos und dekorativ

Natursteintreppen sind ein zeitloser und dekorativer Blickfang in jeder Gartenanlage, während Treppen aus Kunststein und Beton oft Modetrends unterliegen. Natursteine sind extrem robust und verwitterungsbeständig; im Aussenbereich sind sie das geeignetste und schönste Material und ermöglichen eine vielfältige Formgestaltung der Treppenanlage.

Natursteintreppe mit französischem Kalkstein

Schöne Staudenrabatten mit Hostabepflanzung säumen diese Treppe, die einer Betonwand entlang in den oberen Gartenteil führt.

Treppenanlage mit indischem Quarzsandstein

Die meisten Bodenplatten können auch zum Bau von Gartentreppen verwendet werden. Bei dieser Treppe wurden die Ansicht der Stufe und der Auftritt verblendet und mit Fugenmörtel ausgefugt.

Treppenanlage mit Trockensteinmauern

Diese Treppenanlage ist harmonische in die Trockensteinmauern integriert.

Natursteintreppe mit verkleideten Seitenmauern

Für diese Treppenanlage und die Natursteinmauern wurde der indische Quarzsandstein Kemu verwendet.

Treppenanlage mit Duke White

Duke White ist einer der hellsten Granite. Er eignet sich sehr gut für Treppenverkleidungen und als Terrassenplatten.

Gartentreppe mit Mango

Ein weiterer indischer Naturstein: Mango. Er besticht durch seinen warmen, mediterranen Farbton. Die Treppe und die Mauern mit den Abdeckplatten wurden aus dem gleichen Material gefertigt.

Treppe mit schmiedeeisernem Geländer

Dieses exklusive Treppenportal und die grossen Stützmauern sind aus Kemu gefertigt.

Blockstufentreppe aus Iragna-Granit

Für Natursteintreppen verwenden wir oft Tessiner Granit, hier z.B. einen hellen Granit aus dem Iragnatal. Er eignet sich als Blockstufe, Bodenplatte oder Mauerstein.

Gartentreppe mit gelbem Sandstein

Die Trockenmauer und die Treppenanlage sind aus dem gleichen Naturstein gefertigt.

Sitzstufen aus Tessiner Granit

Die spaltraue Oberfläche des Tessiner Granits verleiht jeder Gartenanlage Charme. Die Vorteile bei der Verwendung von Schweizer Naturstein sind: Fast alle Formate sind kurzfristig lieferbar. Spezialanfertigungen sind exakt gearbeitet und schnell verfügbar. Ergänzende Produkte der gleichen Stein-Familie wie Pflasterstein, Blockstufen oder Mauersteine sind verfügbar.

Sandsteintreppe im Garten

Die massive Sandsteinblockstufen sind hier eingerahmt von einer Gehölz- und Staudenbepflanzung. Die Podeste sind mit einer Schroppenpflästerung gepflastert und mit Sand verfugt.

Sandsteintreppe untermauert

Für exklusive Gartenanlagen verwenden wir sehr gerne Bollinger Sandstein aus der Region. Dieser einheimische Sandstein ist ein Klassiker und wird sehr oft im Gartenbau verwendet.

Granittreppe untermauert

Tessiner Granit und Porphyr ergeben ein reizvolles Farbspiel und lassen sich gut kombinieren.

Treppe mit plattigen Stufen

Guber Quarzstein aus Alpnach ist vielseitig einsetzbar: als Mauerstein, Blockstufe oder Bodenplatte sowie für Pflästerungen.

Treppe mit französischem Kalkstein

Die ganze Terrasse, die Sitzbank, die Gartentreppe, die Natursteinmauer und der Terrassenbelag sind aus dem gleichen Material gefertigt. Die Gartentreppe wurde mit Mauersteinen vorgemauert, die Trittplatten sind mit den Mauersteinen verklebt.

Rustikale Gartentreppe

Bei diesen Stufen aus Granitstellplatten wurde der Auftritt der Stufen mit Granitplatten mosaikförmig verlegt; die Fugen wurden ausgepflastert.

Verblendete Treppe mit hellem Chinagranit

Wenn die Kosten bei der Gartengestaltung eine Rolle spielen oder ein sehr heller, neutraler Granit gewünscht wird, eignet sich der Chinagranit. Der Materialpreis beläuft sich auf ca. 50% eines einheimischen Natursteins.

Geschwungene Natursteintreppe entlang Natursteinmauer

Diese Treppe und die Mauer einschliesslich der Säulen bestehen aus indischem Quarzsandstein.

Aussentreppe mit Mango

Bei Aussentreppen ist auf die Trittsicherheit zu achten – polierte oder geschliffene Platten eignen sich nicht. Die Plattenoberfläche sollte gestrahlt, geflammt oder naturgebrochen sein.

Aussentreppe mit vollen Blockstufen

Diese Aussentreppe und die Natursteinmauer sind aus grauem indischem Sandstein gefertigt.

Treppe mit plattigen Jurakalkstufen

Hier wurde mit plattigen Jurakalksteinplatten eine Treppe erstellt. Durch die bruchrohe Oberfläche und die verschieden grossen Tritte bettet sich die Treppe weich in den Garten ein.

Granittreppe untermauert

Der für den Bau der Gartentreppe verwendete Granit stammt aus dem Calancatal im Tessin. Die Gartentreppe wurde mit Kleinmauersteinen vorgemauert, die Trittplatten wurden auf der Baustelle passend zugeschnitten.

Natursteintreppe mit Kemu

Oft fügen sich untermauerte Gartentreppen weicher in die Gartenlandschaft ein als Treppen mit vollen Blockstufen.

Treppenanlage mit Tessinergranit

Diese mit Sandstein untermauerte Granittreppe wird von Staudenbändern gesäumt.

Geschwungenes Aufgangsportal

Die Treppe und die Natursteinpflästerung im Vordergrund bestehen aus indischem Quarzsandstein.

Treppe mit Granitstellplatten

Eine der einfachsten und schönsten Varianten, eine Gartentreppe zu bauen: Granitstellplatten einbetonieren, Auftritt mit einer Pflästerung erstellen – und fertig.

Rund gefräste Granittreppe zur Vorfahrt

Die Auftritte der Treppe sind rund gefräst. Unsere Natursteinequipen verarbeiten den Granit vor Ort.

Geschwungene Treppe entlang Stützmauer

Die Aussentreppe schmiegt sich harmonisch an die Natursteinmauer.

Zugangstreppe zum Schwimmteich

Diese Zugangstreppe wird von Granitmauern gesäumt. Die Pflanzrabatten oberhalb der Mauern sind mit Lavendel bepflanzt.

Exklusive Gartentreppe

Die Treppenanlage und die Mauern wurden mit indischem Quarzsandstein verblendet.