Egli Gartenbau AG

  • Swimmingpool mit traumhafter Aussicht auf das Naturschutzgebiet und den Greifensee im Kanton Zürich Schweiz
  • Swimmingpool
  • Swimmingpool aus Naturstein mit schönem Überlauf
  • Swimmingpool der Egli Gartenbau AG aus Uster Schweiz
  • Swimmingpool mit einem Wasserfall aus der Mauer
  • Swimmingpool mit Holzrost
  • Swimmingpool mit gelber Natursteinauskleidung
  • Swimmingpool eingebettet in einen Garten

Schwimmbadtechnik

Wie funktioniert ein Schwimmbad und welche Ausstattungsmöglichkeiten gibt es?

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick über die Funktionsweise verschiedener Schwimmbäder und die diversen Ausstattungsmöglichkeiten. Unsere Schwimmbäder sind Unikate. Kreatives Denken, die Erfüllung individueller Wünsche, Miteinbezug der Bauherrschaft in die Gestaltung des Schwimmbads und Gartens sind für uns selbstverständlich. Einem freien Gestaltungskonzept stehen keine technischen Hindernisse im Wege. Wir wollen nicht einfach einen Swimmingpool irgendwo in Ihrem Garten platzieren, sondern ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, an dem Sie viele Jahre lang Freude haben.

Alle verwendeten Komponenten sind höchster Qualität und müssen nie ersetzt werden. Durch die kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter sind wir in der Lage, auf höchstmöglichem Niveau zu bauen und die technischen Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Haben Sie eine verrückte Idee? Sprechen Sie mit uns – wir setzen alles daran, Ihren Traum zu realisieren.

Welche Aufgabe hat die Schwimmbadtechnik?

In erster Linie ist die Schwimmbadtechnik dafür verantwortlich, den Schmutzeintrag in das Schwimmbecken möglichst wirksam zu beseitigen. Sie sorgt für eine möglichst gleichmässige Beschaffenheit des Schwimmbadwassers in Bezug auf die Hygiene und Ästhetik. Das A&O in der Wasseraufbereitung ist eine optimale Beckenhydraulik und eine perfekte Filtration. Das Wasser im Schwimmbad muss optimal durchmischt werden. Todzonen mit schlechter Strömung sind zu vermeiden, sie bieten Algen und Keimen ideale Lebensbedingungen, was einen sehr viel höheren Einsatz von Wasserpflegemitteln notwendig macht.
Die Absolut grösste Fläche im Schwimmbad ist die Oberfläche der Sandkörner im Filter. Jedes Kilo Sand im Filter weist eine Oberfläche von ca. 1.87 Quadratmeter auf, bei einem durchschnittlichen Sandfilter mit ca. 250 Kg Inhalt somit unglaubliche 468 Quadratmeter. Sand im Filter ist ein ausgezeichneter Nährboden für Bakterien, es bildet sich ein dünner Biofilm und dies schon innerhalb weniger Tage nach dem befüllen. Wir haben deshalb beschlossen ganz auf den Einsatz von Sand zu verzichten. Wir setzen ausschliesslich aktivierten, negativ geladenen Glassand ein. Der grüne Glassand wirkt der Entwicklung von Bakterien und Biofilm perfekt entgegen, die durchschnittliche Verkeimung ist im Faktor eine Million mal geringer als bei einem Sandfilter und bleibt über Jahre konstant tief.

Schwimmbadtechnik und Einbauteile

Zum Bau eines Schwimmbads sind diverse Einbauteile, Steuerungen und Leitungen notwendig. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die von uns verwendeten Komponenten.

Kontaktieren Sie uns

Zögern Sie nicht uns zu kontaktier, wenn Sie eine Dienstleistung benötigen- wir haben für fast alles eine Lösung und die richtigen Leute!

Überlaufpool-Steuerung AS Control Plus

Hierbei handelt es sich um eine exklusive Schwimmbadsteuerung mit grosser, digitaler Mehrzweckanzeige und sehr einfacher Menüführung.
Folgende Funktionen werden gesteuert bzw. angezeigt:
  • Anzeige von Wasser- und Lufttemperatur sowie der verschiedenen Betriebszustände
  • Rückspül- und Klarspülsteuerung
  • Heizungssteuerung mit Frostwächter, Vorrangschaltung und Nachlauf
  • Niveausteuerung des Rinnentanks mit 5 Sonden
  • Energieeffizienzsteuerung (Spar- oder Rinnenbetrieb)
  • Eingang für externe Schalter
  • Ausgang für Mess- und Regeltechnik
  • Memoycard zur Führung des Betriebsprotokolls (alles wird aufgezeichnet)

Schwimmbadsteuerung AS Control 2

Hierbei handelt es sich um eine universal einsetzbare Schwimmbadsteuerung, die durch einen Mikroprozessor gesteuert wird. Die Steuerung verfügt über alle wichtigen Steuermöglichkeiten:
  • Pumpen und frequenzgesteuerte Pumpen können individuell angesteuert werden
  • 220/400 V
  • separate Filterzeiten für Sparbetrieb (sehr wenig Wasserumwälzung)
  • Solarsteuerung und Wärmetauschersteuerung
  • Elektronische Niveauregelung
  • Rückspülsteuerung für Stangenventile Besgo
  • Kontakte für Mess- und Regeltechnik
  • Frei programmierbare Klemme und potenzialfreie Kontakte

Schwimmbadpumpe/ Filterpumpe

Pumpen der neusten Generation besitzen einen Permanent-Magnet-Motor mit einem Wirkungsgrad von über 90%. Dies führt zu einer Stromverbrauchssenkung von bis zu 30% gegenüber herkömmlichen Schwimmbadpumpen. Die höheren Anschaffungskosten amortisieren sich dadurch innerhalb der ersten zwei Jahre. Bei diesen neuen Schwimmbadpumpen kann die Leistung stufenlos eingestellt werden. Im Filterbetrieb und bei der Sparschaltung (bei Überlaufschwimmbädern) wird sehr wenig Wasser umgewälzt. Das hat den Vorteil dass die Filterleistung durch die sehr langsame Strömung massiv erhöht wird und zusätzlich sehr wenig Strom benötigt wird. Überläuft das Schwimmbecken im Rinnenbetrieb oder wird der Rollladenpanzer geöffnet, wird die Leistung einfach angehoben. Beim Filterrückspülen wird dann sehr viel Wasser durch den Filter gespült, um eine optimale Reinigung zu gewährleisten. Diese Steuerfunktionen übernimmt die Pool Control Dynamic, die AS Control oder bei Überlaufpools die AS Control Plus.

Sandfilter mit AFM-Glassandfüllung

Sandfilter sind das Herzstück eines jeden Schwimmbads. Da wir heute ausschliesslich AFM als Filtermaterial verwenden, müssen keine Schmutzpartikel, die aus dem Wasser gefiltert werden, desinfiziert werden. Bei der AFM-Glassandfüllung handelt es sich um ein revolutionäres Filtermaterial aus negativ geladenem Glassand. Dessen Filterleistung ist rund 80% höher gegenüber herkömmlichem Quarzsand. Das Wasser wird so auf ca. 5 Mikron filtriert, Bakterien wie Escherichia coli werden schon im Filter ausfiltriert. Auf dem Glassand können sich Bakterien und Mikroorganismen nicht ansiedeln – die Verkeimung ist deshalb im Faktor eine Milliarde kleiner als bei Quarzsand.

Funktionsweise eines Sandfilters

Das Wasser strömt durch das obere, auf dem Bild sichtbare PVC-Rohr in den Sandfilter ein und tritt über den auf das Rohr geschraubten Pilz aus. Die Glassandfüllung im Sandfilter hat verschiedene Körnungen: oben ganz fein, in der Mitte etwas gröber und zuunterst grob. Das zu reinigende Schwimmbadwasser sickert durch den Glassand bis zum Filterboden. Der Schmutz bleibt somit oben im Sandfilter auf der feinen AFM-Glassandschicht liegen. Vom Sandfilterboden wird das gereinigte Wasser über die sternförmig angeordneten, fein geschlitzten Rohre abgesaugt und über die Düsenleitung zurück ins Schwimmbad gespiesen.
Um den auf dem AFM-Glassand angesammelten Schmutz aus dem Sandfilter zu entfernen, wird der Wasserfluss im Filter einfach umgekehrt. Das kann mechanisch über ein 6-Wege-Ventil oder über ein automatisches Besgoventil erfolgen.

Automatisches Rückspülventil Besgo

Durch hohe Rückspülgeschwindigkeiten und einen geringen Druckverlust sorgt das Besgo-Ventil für besonders gute Spülergebnisse. Ausserdem muss die Umwälzpumpe beim Umschalten nicht ausgeschaltet werden. Bei Stromausfall stellt das Besgo Ventil automatisch auf "Filtrieren"; somit ist eine unbeabsichtigte Entleerung des Pools nicht möglich.
Das Besgo-Ventil kann an jeden handelsüblichen Filter angeschlossen werden. Zusätzlich sind für bestehende Rohrleitungen die Anschlussstutzen verstellbar. Es ist in den Grössen DN40 bis DN125 erhältlich.
Auf dem Schema ist gut ersichtlich, wie der Rückspülvorgang funktioniert: Das "blaue" Wasser wird unten in den Filter eingespiesen und der "gelbe" Schmutz aus dem Filter in die Kanalisation gespült.

Mechanisches 6-Wege-Rückspülventil

AFM-Filter können manuell über ein 6-Wege-Ventil zurückgespült werden. Der Wasserstrom wird dabei im Filter umgekehrt; das Wasser wird unten in den Filter eingespiesen und nach oben gedrückt. Der Schmutz, der sich in der obersten feinen AFM-Glassandschicht befindet, wird ausgespült und über den Filterpilz in die Kanalisation eingeleitet. Ein Rückspülen erfolgt nach Bedarf, jedoch mindestens alle 14 Tage. Um das 6-Wege-Ventil zu bedienen, muss die Schwimmbadpumpe abgestellt werden. Der schwarze Wahlhebel wird von Filtrieren auf Rückspülen umgestellt, dann wird die Schwimmbadpumpe wieder gestartet. Nach dem Rückspülvorgang von ca. 2-3 Minuten wird die Pumpe erneut gestoppt, der schwarze Hebel wieder auf Filtrieren gestellt und die Schwimmbadpumpe gestartet. Das System läuft dann für die nächsten 7-14 Tage ohne weitere auszuführende Arbeiten.

Poolmanager 5 für die automatische Wasserpflege

Wer sich um die Pflege seines Schwimmbadwassers nicht manuell kümmern will, für den bietet BAYROL massgeschneiderte Mess-, Regel- und Dosiersysteme an, die ständige hygienisch einwandfreie Wasserqualität gewährleisten.

Die Vorteile einer Automatisierung liegen auf der Hand:
  • Durch eine automatische Dosierung werden die Pflegemittel genauer, sparsamer und bequemer als von Hand eingesetzt.
  • Die Desinfektionswirkung ist auch bei starker Nutzung und hoher Verschmutzung sicher.
  • Ein "Umkippen" des Schwimmbadwassers wird auch während längerer Abwesenheit zuverlässig verhindert; eine komplette, teure Wiederaufbereitung bleibt damit erspart.

Die ausgereifte Technik sorgt so für einen unkomplizierten und weitgehend wartungsfreien Betrieb. Zuverlässige Pumpen gewährleisten einen sehr leisen Betrieb durch geräuscharm ausgelegte Pumpenmechanik. Signaltöne signalisieren sofort unerwartet auftretende Veränderungen. Die Montage ist einfach und kann von uns ausgeführt werden.

Einströmdüsen für Swimmingpools

Einströmdüsen speisen das gereinigte Schwimmbadwasser wieder ins Schwimmbecken ein. Sie sind für eine optimale Beckenhydraulik sehr wichtig. Einströmdüsen sorgen für eine gute Durchmischung des Schwimmbadwassers, was den Desinfektionsmittelbedarf enorm senkt. Sind sie optimal platziert, helfen sie zusätzlich, den anfallenden Schmutz im Schwimmbad zur Überlaufrinne oder dem Skimmer zu führen. Aufwendige Reinigungsarbeiten des Schwimmbads können so auf ein Minimum reduziert werden.
Qualitativ hochwertige Einströmdüsen sind aus Edelstahl V4A gefertigt und besitzen eine unbeschränkte Lebensdauer.

Bodenablauf für Schwimmbäder

Der Bodenablauf wird wie die Skimmer oder der Sammeltank/Schwallwasserbehälter direkt an die Filteranlage angeschlossen. Er optimiert somit die Durchströmung/Beckenhydraulik und Umwälzung der unteren Wasserschichten. Für eine Reinigung des Schwimmbads oder wenn im Winter das Schwimmbecken entleert bleiben soll, kann der an die Kanalisation angeschlossene Bodenablauf über einen Kugelhahn geöffnet werden. Das sich im Schwimmbad befindende Wasser läuft dann in die Kanalisation.
Bei Überlaufschwimmbädern wird das Schwimmbadwasser bei tieferer Luft- als Wassertemperatur über den Bodenablauf abgezogen und somit eine Auskühlung über den Überlauf verhindert. Dies wird auch Eco-Betrieb genannt.
Qualitativ hochwertige Bodenabläufe sind aus Edelstahl V4A gefertigt und besitzen eine unbeschränkte Lebensdauer.

Wanddurchführungen aus Bronze

Die Skimmerleitung, die das gereinigte Wasser von der Schwimmbadtechnik zurück in das Schwimmbad speist, wird an den Betonkörper des Schwimmbads geführt. Durch die Betonwand wird eine Wanddurchführung aus Bronze eingesetzt. Die Wanddurchführung hat Innengewinde, in welche die Einströmdüsen auf der Beckenseite und, auf der Aussenseite des Schwimmbads, die Düsenleitungen angeschlossen werden.
Durch die Ausführung der Wanddurchführungen in Bronze ist eine unbeschränkte Lebensdauer gewährleistet.

Skimmer oder Obenflächensauger

Über den Skimmer wird die oberste Wasserschicht abgesaugt. Durch den Sog, der am Skimmereingang entsteht, werden Blätter und andere Schmutzpartikel angesaugt und aus dem Schwimmbad entfernt. Arbeiten Einströmdüsen und Skimmer optimal zusammen, ist eine Schwimmbadreinigung nur alle 6-10 Wochen notwendig. Im Skimmer befindet sich eine elektronische Niveausonde, die den Wasserstand misst. Sinkt der Wasserstand durch Verdunstung, Filterreinigung oder Herausspritzen, wird automatisch Frischwasser nachgespiesen. Zusätzlich befindet sich im Skimmer ein Überlaufrohr, das an die Kanalisation angeschlossen ist. Bei starken oder lange anhaltenden Niederschlägen kann das überschüssige Wasser über den Überlauf entweichen.
Qualitativ hochwertige Skimmer sind aus Edelstahl V4A gefertigt und besitzen eine unbeschränkte Lebensdauer.

Sauganschluss im Swimmingpool

Bei Schwimmbecken mit einem Skimmer kann der Reinigungsschlauch direkt am Skimmer angeschlossen werden. Bei Überlaufbecken mit Rinnen ist dies nicht möglich; es wird ca. 20 cm unterhalb der Wasserlinie ein Sauganschluss montiert, ähnlich einem Anschluss bei einer Zentralstaubsauganlage. Daran kann der Saugschlauch, der zur Schwimmbadreinigung benötigt wird, bequem angeschlossen werden.
Qualitativ hochwertige Sauganschlüsse sind aus Edelstahl V4A gefertigt und besitzen eine unbeschränkte Lebensdauer.

Rinnensammeltank/ Schwallwasserbehälter

Ein Sammeltank wird nur beim Überlaufpool benötigt – er ist ein Wasserzwischenspeicher. Wind, der Rollladenpanzer (ca. 300 Liter Wasser) und Badegäste verdrängen Wasser aus dem Schwimmbecken, das zwischengespeichert werden muss, damit es nicht verloren geht. Wird der Sammeltank grosszügig dimensioniert, ist ein angenehmer Nebeneffekt, dass zusätzlich Regenwasser zwischengespeichert werden kann und damit weniger Frischwasser verbraucht wird. Falls gewünscht oder aus Platzgründen notwendig, fertigen wir in unserer hausinternen Schlosserei gerne individuelle Sammeltänke aus Chromstahl V4A.

Laubabscheider beim Skimmerpool

Laubfänger können sowohl bei Skimmer- als auch bei Überlaufpools eingesetzt werden. Der komplette anfallende Schmutz wird bis zum Laubfänger gespült, um dort von einem gelochten Blech zurückgehalten zu werden. Unten am Laubfänger befindet sich ein Zugschieber, der nach Bedarf gezogen werden kann (ca. alle 3 Wochen nötig). Der ganze Schmutz wird dann sofort in die Kanalisation gespült. Ein mühsames Reinigen von Filterkörben in Skimmern oder das Entfernen von Schmutz aus der Rinne entfällt. Wir empfehlen den Laubabscheider als eine sinnvolle Zusatzausstattung für jedes hochwertige Schwimmbad.

Laubabscheider beim Überlaufpool

Laubfänger können sowohl bei Skimmer- als auch bei Überlaufpools eingesetzt werden. Der komplette anfallende Schmutz wird bis zum Laubfänger gespült, um dort von einem gelochten Blech zurückgehalten zu werden. Unten am Laubfänger befindet sich ein Zugschieber, der nach Bedarf gezogen werden kann (ca. alle 3 Wochen nötig). Der ganze Schmutz wird dann sofort in die Kanalisation gespült. Ein mühsames Reinigen von Filterkörben in Skimmern oder das Entfernen von Schmutz aus der Rinne entfällt. Wir empfehlen den Laubabscheider als eine sinnvolle Zusatzausstattung für jedes hochwertige Schwimmbad.

Unterwasserscheinwerfer für Schwimmbäder

Wasser kann von aussen nicht stimmungsvoll beleuchtet werden. Wird das Schwimmbad jedoch mit Unterwasserleuchten beleuchtet, gibt das eine wunderschöne Nachtstimmung. Erhältlich sind diverse Ausführungen und Grössen von Unterwasserscheinwerfern mit unterschiedlicher Leuchtkraft. Die Leuchtmittel (Halogen oder LED mit Farbwechsel) werden mit einem 12-Volt-Sicherheitstransformator betrieben. Sollte eine Unterwasserleuchte einmal defekt sein, kann das Leuchtmittel auch bei gefülltem Schwimmbad gewechselt werden.

Kleine LED-Unterwasserscheinwerfer

Kleine LED-Unterwasserleuchten werden bei Treppen, in Nischen oder zum Beleuchten der Aussenwand des Schwimmbads (vor allem bei aus dem Boden gehobenen Überlaufschwimmbädern) verwendet.

Leitungen und Formstücke

Wir verwenden ausschliesslich extrem hochwertige Leitungen:
Für alle Leitungen, die sich ausserhalb des Hauses im Erdreich befinden, wird 16 Bar druckgeprüftes PE eingesetzt. Alle im Haus frei zugänglichen Leitungen werden in 10 Bar druckgeprüftem PVC-U ausgeführt.
Da der maximale Systemdruck bei einem Schwimmbad 4 Bar beträgt, können wir sicher sein, dass wir die Leitungen einmal installieren und nie mehr reparieren. Die Mehrkosten im Vergleich zu standardmässig eingesetzten Leitungen betragen ca. 800.- pro Schwimmbad – eine sinnvolle Investition.