Egli Gartenbau AG

  • Schwimmteich
  • Schwimmteich mit Wasserpflanzen bepflanzt
  • Sicht über den Holzrost auf den Schwimmteich
  • Schwimmteich mit Gartenzubehör
  • Schwimmteich mit angrenzender Mauer aus Sandstein
  • Schwimmteich mit Holzsteg und Trockenmauer
  • Schwimmteich mit gelben Natursteinplatten aus Jurakalk

Schwimmteich Milandia in Greifensee

Zweitgrösster öffentlicher Naturpool der Schweiz

Wir haben für die Migros einen der grössten öffentlichen Schwimmteiche der Schweiz gebaut. Täglich erfreuen sich bis zu 1200 Badegäste an diesem Naturpool. Im Jahr 2005 wurde dieser Schwimmteich eröffnet. Er ist der erste öffentliche Naturpool im Kanton Zürich und wird biologisch gereinigt.

Die Projektierung eines öffentlichen Schwimmteichs

Bis ein öffentlicher Schwimmteich entstehen kann, dauert es eine Weile. Zuerst muss ein Investor gefunden werden, der gewillt ist, einen öffentlichen Schwimmteich zu bauen. Ist der Entschluss dann einmal gefasst, werden erste Vorprojekte und Kostenschätzungen erstellt. Entsprechen die Vorgaben und Kosten den Wünschen der Bauherrschaft, kann die Detailplanung inkl. Baueingabe in Angriff genommen werden. 2001 startete die Projektphase für den Umbau des, bis anhin nur für Mitarbeiter der Migros zugänglichen, Sportzentrums in einen öffentlich zugänglichen Freizeitpark mit Naturpool, Volleyballplatz und Spielplatz für Kinder. Baustart für den Naturpool des Milandias war 2004.

Technikeinbauten im Regenerationsbereich

Auf dem Foto sind die Technikeinbauten im Regenerationsbereich zu sehen. Dieser Bereich ist später jahrelang für die natürliche Wasserreinigung verantwortlich, denn in ihm werden Nährstoffe, Bakterien, Pilze, Viren und organische Stoffe abgebaut.

Kies wirkt als Filter

Der Regenerationsbereich ist fast fertig bekiest. Rund 800 m3 Kies in diversen Körnungen wurde eingebaut. Das Wasser wird durch den Kieskörper gepumpt und dadurch gefiltert. Dies geschieht jedoch mit viel weniger Druck und viel langsamer als bei einem Sandfilter im herkömmlichen Swimmingpool. Im Kieskörper siedeln sich viele Mikroorganismen und Bakterien an, die für die Wasserdesinfektion verantwortlich sind. Zusätzlich ist die Regenerationszone mit vielen verschiedenen Wasserpflanzen bepflanzt, die Sauerstoff bilden, Nährstoffe aufnehmen und somit helfen, das Wasser zu reinigen.

Erstes Befüllen des Naturbads Milandia

Die Folienarbeiten sind abgeschlossen. Im Naturbad Milandia wurde eine umweltfreundliche FPO-Teichfolie verwendet. Der Schwimmbereich des Schwimmteiches wird das erste Mal mit Wasser befüllt. Beim Füllwasser ist darauf zu achten, dass es nicht zu viele Nährstoffe und vor allem kein Phosphat enthält, das den limitierenden Faktor für das Algenwachstum bildet.

Fertiger Schwimmteich im Winter

Der Schwimmteich ist fertiggestellt. Im Frühling wird er noch bepflanzt und kann dann täglich von bis zu 1200 Personen genutzt werden.

Naturbad Milandia im Sommer

Die Badesaison hat begonnen. Der öffentliche Schwimmteich ist ein grosser Erfolg: Täglich geniessen zahlreiche Badegäste das Schwimmerlebnis im natürlich aufbereiteten Wasser.

Naturbad Milandia in der Schweiz

Der Sport- und Freizeitpark Milandia in Greifensee ist um eine herrliche Attraktion reicher.

Biodiversität dank Naturpool

Durch den Bau des vollbiologischen Schwimmteichs konnte die Migros einen Beitrag zur Biodiversität leisten. Das Schwimmbad mit dem mit Wasserpflanzen bepflanzten Regenerationsbereich bietet vielen Lebewesen einen geschützten Lebensraum.

Schwimmteich während der Badesaison

Mittlerweile ist es Ende August. Die biologische Wasseraufbereitung hat sich bewährt und ist mit Spitzen von bis zu 1000 Badegästen am Tag fertig geworden.

Kiesstrand am Schwimmteich

Der Kiesstrand bietet eine naturnahes Badeerlebnis. Und die abgerundeten Kiesel sorgen für eine sanfte Massage der Fusssohlen.

Kinderbadebecken mit Schwalldusche

Im seichten Kinderbecken können die Kinder nach Herzenslust spritzen und planschen. Eine Schwalldusche, die sich auf Knopfdruck einschaltet, wird rege genutzt. Um einer Verkeimung vorzubeugen, wird das Badewasser täglich gewechselt.

Blick von der Terrasse zum Regenerationsbereich

Von der Aussichtsterrasse mit Gartenwirtschaft ist die ganze Badeanlage überschaubar.