Egli Gartenbau AG

  • Winter Gartenunterhalt
  • Winterdienst Egli Gartenbau

Baumpflege

Baumfällung

Es gibt unterschiedliche Gründe für die Entscheidung zu einer Baumfällung: sei es altershalber, aufgrund hoher Bruchgefahr von ausladenden Astpartien, angesichts eines Neubaus, starker Schattenbildung oder krankheitshalber. Grundsätzlich stehen wir für die Erhaltung von Bäumen und versuchen immer Lösungsansätze in diese Richtung zu entwickeln. Manchmal jedoch, ist eine Fällung eines Baumes der einzig vernünftige Weg, um Raum für ein neues, sicheres und optimiertes Pflanzkonzept zu erarbeiten. Um Schäden und gefährliche Szenarien während einer Baumfällung zu vermeiden, arbeiten wir mit Rigging-Systemen, Seilklettertechnik, Kran und in seltenen Fällen mit Helikopter. Dadurch sind wir in der Lage, Bäume an den unmöglichsten Standorten zu fällen, schneiden oder zu pflegen, ohne umliegende Häuser oder Unterbepflanzungen in Gefahr zu bringen. Wir wählen die jeweils der Situation angepasste Technik aus, damit die Arbeiten sicher, schonend und rationell ausgeführt werden können. Der Dialog zwischen Kunde und Baumpfleger ist uns sehr wichtig, da er die halbe Arbeit ausmacht: Eine Fällung mit anschliessender Neupflanzung bedeutet Veränderung für Mensch und Umwelt und sollte behutsam abgesprochen und projektiert werden!

Erhaltung/Verjüngung

Um die Lebensdauer einzelner Gehölze zu maximieren, werden Schnittmassnahmen angewendet. Älltere Äste werden zu Gunsten junger Äste entfernt, extrem ausladende Äste ableitend eingekürzt, um eine mögliche Bruchgefahr durch übermässige Gewichtsverlagerung zu vermeiden.
Auch Totholz gilt es periodisch zu entfernen, um eine erhöhte Lichteinwirkung zu erzeugen, welche zur Austriebwilligkeit der Gehölze massgeblich beiträgt.
Eine Gezielte Wurzeldüngung durch Erdbohrungen in der Peripherie des Wurzelbereichs und anschliessender Düngergabe kann ebenfalls zu einer verlängerter Lebensdauer eines Baumes beitragen.

Baumerziehung

Bäume sind wie alle anderen Lebewesen eigenwillig und möchten sich auf ihre Weise frei entfalten können. In der freien Natur, wo der Mensch keinen Einfluss auf sie hat, massregeln sich die Pflanzen untereinander auf ganz natürliche Art und Weise. In der menschlichen Zivilisation hingegen, wo große Konkurrenz um das Platzangebot zwischen allen Lebensformen herrscht, müssen gewisse Massnahmen und Regeln eingehalten und umgesetzt werden.
Unter „erzieherischen Massnahmen“ an Bäumen versteht man menschliche Eingriffe am Baum, welche durch gezielte Schnitt- und Bindemassnahmen, diesen in gewisse Formen oder Richtungen leiten soll.
Beispiele für die Notwendigkeit einer erzieherischen Massnahme sind Bäume, die zu nahe an Hausfassaden oder Hochspannungsleitungen stehen, Bäume die längerfristig als Sichtschutz dienen müssen, Astpartien die an einem expliziten Ort Schatten spenden sollen, einzelne Äste eines Baumes, die Kahlstellen in der eigenen Krone ausfüllen müssen, und viele mehr.

Wurzelraumsanierung

Nährstoff- und Wasserpartikel werden über feinste Faserwurzeln aufgenommen und bis in die äussersten Terminalknospen des Baumes transportiert. Durch verdichteten, versiegelten oder mineralarmen Untergrund, kann diese lebenswichtige Aufnahme unterbunden werden, was langfristig zu einem Ableben des Baumes führt.
Massnahmen im Wurzelraum wie Erdaufbereitung, Durchlüftung oder gezielte Düngung, sind in solchen Fällen erforderlich, um einen potenten und optimal strukturierten Boden zu schaffen.

Baumgutachten/Baumbeurteilung

Gerne beraten wir Sie bei der Standortwahl, dem Pflanz- und Schnittzeitpunkt, Schutz- und Schnittmassnahmen, Schadbilderkennung, Bruchgefahr und allen weiteren Fragen rund um die Betreuung Ihres Baumbestandes.
Um den Erhalt des eines gefährdeten Baumes zu begünstigen, ist ein Baumgutachten der erste wichtige Schritt. Es kann dabei helfen, massgeschneiderte Lösungsansätze zu entwickeln und den Prozess der Entscheidungsfindung zu vereinfachen.
Da Bäume lebende und komplexe Organismen sind, kann bei einer Baumbegutachtung keine 100%ige Garantie auf die tatsächliche Lebensdauer gegeben werden.

Baumschutz während Bauphasen

Bäume können mächtig erscheinen und werden als Sinnbild für Bodenständigkeit und Stärke angesehen. Und doch sind es fragile Lebewesen mit hochsensibler Sensorik!
Sie reagieren anfällig auf Erschütterungen und Verdichtungen im Wurzelbereich und sind häufig auf unsere Hilfe und Aufmerksamkeit angewiesen.
Oft werden auf Baustellen Bäume in die Planung und Bauabläufe nicht einbezogen, vernachlässigt oder ignoriert und durch fehlende Schutzmassnahmen im Stamm- Kronen- und Wurzelbereich stark beschädigt oder gar um ihr Leben gebracht. Eine vorausschauende Planung mit unseren Baumpflegern, mit den anwesenden Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und dem Bauherrn/der Bauherrin vor Ort während einer Bauphase ist schwer zu empfehlen, um frühzeitig die nötigen Schutzvorrichtungen- und Massnahmen anbringen zu können.

Baumdüngung

Ansprüche eines Baumes wie Bodenbeschaffenheit, PH-Wert oder Standort sind zu beachten, vor allem aber ist die Nährstoffzusammensetzung und ihre Dosierung von Baum zu Baum unterschiedlich. Deshalb sprechen wir bei einer Düngergabe in ihrem Garten immer von einer „artspezifischen Düngung“. Einige Nährstoffe zum Beispiel, können für den Baum nur durch Verbindung eines weiteren Komponenten zugänglich gemacht werden. Für ein optimales Nährstoff-Management für Ihre Bäume und Sträucher stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Bonsai-Pflege

Als grazile und organische Skulptur definiert der Bonsai oft den Mittelpunkt eines Gartens und fungiert als imposanter und zugleich beruhigender Blickfang.
Grosse Bonsai – Gehölze sind meist kostspielig in der Anschaffung, ein klares Statement und haben daher einen wichtigen Stellenwert im Garten.
Da der Bonsai seine ausgeglichene und schwungvolle Form den aufwendigen und erzieherischen Pflegetechniken verdankt, ist ein regelmässiger Augenschein und Einsatz durch den Profi notwendig.
Da echte Bonsai-Gehölze meist sehr alt sind, steckt viel Geschichte in ihnen und wurden unter Umständen traditionell von Generation zu Generation weitergegeben und erzogen.
Sie verdienen grossen Respekt und dementsprechende Hingabe betreffend Pflege.

Baumhotel

Bäume können, selbst im hohen Alter und je nach Situation und Gattung, freigelegt und verpflanzt werden. Vielleicht möchte man sein Eigenheim renovieren oder gar abreissen und neu aufrichten, bringt es jedoch nicht übers Herz den 120 jährigen, japanischen Ahorn, der seit Generationen aufwendig gepflegt und erzogen wurde oder die 80 jährige Magnolie mit hohem emotionalem Wert roden zu lassen. Oft müssen wegen Aushubarbeiten und Baustellenpisten geliebte Pflanzen weichen und ihr Leben lassen - das muss allerdings nicht sein! Wir verfügen über ausgebildete Baumschulisten und Baumpfleger, die mit den erforderlichen Techniken und Methoden Liebhabergehölze sorgfältig freigraben und mit einem Spezialtransport in unser Baumhotel bringen. Dort wird das jeweilige Gehölz standortgerecht mit einer gattungsspezifischen Erdaufbereitung eingepflanzt und für die Dauer des Aufenthalts gepflegt. Je nach Bedarf erfolgt später die Retournierung und Wiederverpflanzung. Die Erfolgsquote einer solchen temporären Zwischenpflanzung ist sehr hoch, eine Überlebensgarantie kann jedoch nicht zu 100% gegeben werden, da es sich um lebende Organismen handelt.

Baumgutachten und Baumbeurteilungen

Gerne beraten wir sie bei Standortwahl, Pflanz- und Schnittzeitpunkt, Schutz- und Schnittmassnahmen, Schadbilderkennung, Lebensdauer, Bruchgefahr, usw. Für den erfolgreichen Erhalt eines spezifischen Baumes ist ein Baumgutachten der erste wichtige Schritt, um massgeschneiderte Lösungsansätze entwickeln zu können.
Da Bäume lebende und komplexe Organismen sind, kann bei einer Baumbeurteilung keine 100%ige Garantie auf die tatsächliche Lebensdauer gegeben werden.