Egli Gartenbau AG

  • Swimmingpool mit traumhafter Aussicht auf das Naturschutzgebiet und den Greifensee im Kanton Zürich Schweiz
  • Swimmingpool
  • Swimmingpool aus Naturstein mit schönem Überlauf
  • Swimmingpool der Egli Gartenbau AG aus Uster Schweiz
  • Swimmingpool mit einem Wasserfall aus der Mauer
  • Swimmingpool mit Holzrost
  • Swimmingpool mit gelber Natursteinauskleidung
  • Swimmingpool eingebettet in einen Garten

Hubboden

Schwimmbad mit Hubboden aus Glas

Schwimmbäder mit Hubboden kennt man vorwiegend aus dem öffentlichen Bereich: Schwimmbecken, welche für den Schwimmunterricht oder als Therapiebecken genutzt werden, verfügen oft über solche höhenverstellbare Böden.
Ist der Hubboden komplett geschlossen, befindet sich kein Wasser mehr über dem Boden. Sind die Kleinsten am Baden, kann der Hubboden zum Beispiel auf nur 10 cm Wasserhöhe eingestellt werden, für den Schwimmunterricht mit guten Schwimmern wird der Hubboden auf 150 cm abgesenkt.
Im privaten Bereich gibt es oft andere Beweggründe für einen Swimmingpool mit einem Hubboden. Ein grosser Vorteil ist, dass sich der geschlossene Pool, durch den mit Naturstein oder mit Glas belegte Hubboden, nahtlos in den Garten einfügt. Die Fläche über dem Schwimmbad kann als Terrasse oder im Extremfall sogar als Parkplatz genutzt werden. Als weiterer wichtiger Aspekt kann die sensationelle Isolation, welche ein Hubboden bietet, genannt werden. Der Swimmingpool wird so zum Ganzjahresvergnügen, bei dem sich die Heizkosten in einem erträglichen Kostenrahmen bewegen.

Gartenanlage vor dem Bau

Die Planung des Schwimmbads und des Gartens ist abgeschlossen. Alle notwendigen Bewilligungen liegen vor, der Werkvertrag mit der Bauherrschaft ist unterzeichnet. Wir können mit den Bauarbeiten beginnen.

Maschinenanlieferung für den Schwimmbadbau

Damit ein Schwimmbad gebaut werden kann, sind grössere Erdverschiebungen notwendig. Für den Aushub des Schwimmbads und der umliegenden Beläge, muss viel Aushubmaterial abgetragen und entsorgt werden. Dies geht am effizientesten mit grossen Baumaschinen. Hier werden die notwendigen Maschinen mit dem Tiefgänger angeliefert.

Bodenplatte für den Hubbodenpool

Die Ausshubarbeiten sind abgeschlossen. Da wir beim vorliegenden Beispiel in Seenähe gebaut haben, musste das Grundwasser abgesenkt werden. Da das Schwimmbad unter den Grundwasserspiegel zu liegen kam, wurden zusätzlich Betonpfähle in den Untergrund gerammt - sie verhindern ein absinken des Pools und schützen ihn zusätzlich gegen Auftrieb. Auf dem Bild ersichtlich ist die betonierte Bodenplatte, auf welche das Schwimmbad gesetzt wird.

Anlieferung des Schwimmbads aus Edelstahl

Da es sich bei diesem Schwimmbad um eine sehr komplexe Konstruktion handelt, wurde es aus Edelstahl vorgefertigt und wird in einem Stück inklusive Hubboden und Technikschacht angeliefert.

Das Schwimmbad wird vom Lastwagen gehoben

Das Schwimmbad überschreitet die normal transportierbaren Masse bei weitem. Es wurde in der Nacht von Begleitfahrzeugen eskortiert und zum Einbauort begleitet.
Ein Pneukran hebt das Schwimmbad vom Lastwagen. Auf dem Foto gut ersichtlich sind die blauen XPS Styrodurplatten, welche das Schwimmbad isolieren und gegen Wärmeverlust schützen werden.

Der Rohbau für das Schwimmbad mit Hubboden

Das Schwimmbad konnte problemlos auf die Bodenplatte versetzt werden.

Mittagspause der Arbeiter

Die Jungs haben sich eine Mittagspause im Schatten verdient. Bis jetzt sind die Arbeiten problemlos verlaufen.

Hubboden im Rohbau im Schwimmbad

Auf dem Foto sieht man die Vierkantrohrkonstruktion des Hubbodens, auf welchen später die Glasplatte verlegt wird. Umlaufend um das Schwimmbad ersichtlich ist die Rinne im Rohbau, auf welche später Natursteinplatten verlegt werden. In ihr sammelt sich das Wasser, welches durch den Hubboden und die Badegäste verdrängt wird. Sie leitet es in den Sammeltank, welcher das Schwimmbadwasser zwischenspeichert.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Montage der Glasplatte

Das hat vor uns noch nie jemand gemacht! Eine Glasscheibe über ein exklusives Schwimmbad mit Hubboden zu verlegen, das ist eine Premiere. Es hat Wochen von Vorbereitungszeit in Anspruch genommen, um abzuklären wie so etwas realisierbar sein könnte. Theoretisch war alles perfekt vorbereitet für die Montage der grössten Glasscheibe in Europa, welche ein Gewicht von ca. 5400 kg verzeichnen kann. Auf dem Foto ist ersichtlich, wie die Auflage der Glasscheibe vorbereitet wird.

Vakuumsauger für die Glasplatte

Der Vakuumsauger musste extra aus Deutschland eingemietet werden, da es in der Schweiz leider keinen genügend leistungsstarken Sauger gab. Die grösste Problemstellung war, dass die Glasoberfläche mit tausenden von Laserpunkten aufgeraut wurde, damit eine genügende Rutschsicherheit gewährleistet werden konnte. Dies erschwerte die Arbeit für den Vakuumsauger jedoch erheblich. Auf dem Foto ersichtlich ist die Hebekonstruktion mit den Saugnäpfen, welche bereits am Pneukran hängt.

Die Glasscheibe wir mit dem Vakuumsauger entladen

Die Glasscheibe wurde in einer massiven Holzboxe angeliefert. Sie musste sehr vorsichtig entladen werden: Der Schaden im Falle eines Absturzes wäre immens gewesen, da das ganze Projekt um Wochen zurückgeworfen worden wäre.

Flug der Glasscheibe zum Pool

Die Glasplatte für den Hubboden wurde zum Schimmbad gehoben.

Die Glasscheibe wird auf den Hubboden aufgesetzt

Vorsichtig wird die Glasscheibe abgesenkt. Bis hierhin funktionierte der geplante Ablauf perfekt.

Montage der Glasscheibe auf den Hubboden

Die Glasscheibe, welche aus fünf aufeinander geklebten Einzelgläsern besteht, wird in den Rahmen des Hubbodens eingelassen.

Glasmontage als Abdeckung des Schwimmbad

Es ist geschafft! Das Glas wurde eingesetzt und wird in Zukunft als Abdeckung des Schwimmbads dienen.

Hubbodenpool in der Schweiz

In der Zwischenzeit wurde die Gartenanlage um den Hubbodenpool fertiggestellt. Der Pool ist in Betrieb und kann voll genutzt werden.

Eines der exklusivsten Schwimmbäder der Schweiz

In den Glashubboden wurde eine, sich selbst entfaltende Treppe aus Porphyr integriert. Ist der Hubboden leicht mit Wasser überdeckt, tritt die Treppe als dunkler Rahmen der Glasplatte in Erscheinung und ergibt ein spannendes Farbenspiel im Schwimmbadwasser. Es war für uns sehr lehrreich, dieses exklusive Schwimmbad bauen zu dürfen.

Die Treppe des Hubboden ist ausgefahren

In den Glas-Hubboden wurde eine, sich selbst entfaltende Treppe aus Porphyr integriert. Sie entfalte sich Stufe um Stufe, je nach Wasserstand im Schwimmbad. Dieses luxuriöse Schwimmbad hat mehrere LED Schwimmbadleuchten - bei Dunkelheit leuchtet die Glasplatte wie ein Tanzparkett, je nach Stimmung des Kunden in der gewünschten Farbe.

Schwimmbad mit Hubboden

Wenn der Hubboden des Schwimmbads geschlossen ist, spiegelt sich der Himmel im Wasser. Ein solch exklusives und technisch anspruchsvolles Schwimmbad geplant und gebaut zu haben, war für uns eine grosse Herausforderung. Falls Sie eine ebenso verrückte Idee haben, sind wir gerne bereit, sie mit Ihnen zu realisieren. Zögern Sie nicht, uns anzurufen.