Egli Gartenbau AG

  • Schwergewichtsmauer der Egli Gartenbau
  • Gartenplanung mit einer Hecke
  • Gartenunterhalt der Egli Gartenbau AG Uster

Winterschnitt

Winterschnitt im Garten

Unter den Begriff Winterschnitt fallen erzieherische Schnittmassnahmen, Auslichtungsschnitte sowie verjüngende oder einkürzende Schnitte an laubwerfenden Sträuchern, Klein- und Grossbäumen.
Sträucher, Bäume und einige Kletterpflanzen, können problemlos in den frostigen Wintermonaten geschnitten werden - im laublosen Zustand ist die Wuchsform eines Gehölzes besser ersichtlich und kann daher einfacher systematisch, fachlich korrekt und rationell geschnitten werden. Durch das fehlen der Blattmasse in den Wintermonaten erspart man sich zusätzliche Aufwendungen des Abtransports und der Deponiegebühren für Schnittgut. Ausserdem wird ein bodenschonendes Arbeiten gewährleistet, da im Winter die obersten Zentimeter des Bodens meist gefroren sind.
Selbst bei Minusgraden sind wir mit den richtigen Methoden und der geeigneten Ausrüstung für den Gehölzschnitt/Winterschnitt in ihrem Garten gewappnet.

Schnittarbeiten an Gehölzen

Wer seinen Garten nachhaltig jung und dynamisch halten möchte, kommt am richtigen Schnitt und individuell angepassten Schnitttechniken an Hecken, Sträuchern, Bäumen, Bonsais und Obstbäumen nicht vorbei. Im Gegensatz zu anderen Lebewesen, werden bei Pflanzen durch korrekte Schnittmassnahmen und das entsprechende Wissen das Wachstum, die Blühwilligkeit und Wuchsrichtung einzelner Arten angeregt und gefördert, sowie eine deutlich höhere Lebensdauer erzielt.

Winterschnitt an Sträucher

Hier werden einheimische Sträucher ableitend eingekürzt, um der Schneelast entgegenzuwirken und stark ausladende Astbereiche zu verhindern. Die fehlende Belaubung während des Winterschnittes ermöglicht die Sichtbarkeit der Verzweigungen und vereinfacht die Schnittführung erheblich.

Winterschnitt an Hortensien

Die verblühten Blütenstände der Hortensien dienen als anschaulichen Winterschmuck, können jedoch in Kombination mit einer grossen Schneelast jedoch unvorteilhaft sein. In diesem Fall werden sie durch den Winterschnitt an der richtigen Stelle gekappt, ein Abbrechen der Triebe wird so verhindert.


Winterschnitt am Beispiel eines Johannisbeerstrauchs

Hier wird ein Johannisbeerstrauch verjüngend ausgelichtet, indem alternierend ältere Triebe aus der Basis geschnitten werden. Mit dieser Schnittmassnahme im Winter, kann die Lebensdauer verlängert, die natürliche Wuchsform eines Strauches erhalten und das Ertragsvolumen der Beeren maximiert werden.


Winterschnitt an wasserschossbildenden Gehölzen

Hier werden unnötige und kräftezehrende Wasserschosse zugunsten gerüstbildender Triebe entfernt. Zu viele Wasserschosse sollte man jedoch nicht entfernen, da das Wachstum dadurch beschleunigt wird. Hier gilt das optimale Verhältnis und ein alternierendes Vorgehen während des Winterschnitts.

Recycling des Schnittgut vom Winterschnitt

Das bei einem Winterschnitt entstehende Schnittgut wird direkt vor Ort verkleinert, auf unseren Lieferwagen geladen und bei uns auf dem Firmengelände auf natürliche Art und Weise kompostiert. Es kann im Folgejahr als Kompost wiederverwendet werden.
Gerne führen wir für Sie Schnittarbeiten aus. Rufen Sie uns unverbindlich an und wir erstellen Ihnen gerne eine kostenlose Winterschnitt-Offerte.